Verschlagwortet: Rezension

Zur See

Es war die Sorte Sturm, die er persönlich nimmt. Der Wind stieß ihn, der Hagel war für ihn, die Böen brüllten: „Ryckmer Sander!“ Es hilft, wenn man betrunken ist, bevor man sich von einem Sturm mit Namen angesprochen fühlt. Am besten brüllt man dann zurück. Was einem gerade einfällt.

Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon

Nach 24 Stunden fast unausgesetzter Innerlichkeit war ich in Bereiche meines Selbst versunken, aus denen ich so leicht nicht wieder herausfand. Ich war deshalb von der plötzlichen Gegenwart meiner Frau und meines Sohnes, von der ich wollte, dass sie mir alles bedeutete, überfordert.

Labyrinth der Freiheit

Es war als würde mich meine Jugend einholen, als wäre ich zurück in Thorn, auf dem Neustädtischen Markt mit seinen hübschen Häusern, den prächtigen Fassaden und dem kleinen Geschäft, das mein Leben für immer verändert hatte: das Fotoatelier Lemmle.

Kinder des Aufbruchs

Alice hatte geahnt, dass Max von ihrer Beteiligung an der Flucht nicht begeistert sein würde. Aus seinen Worten sprachen gleichermaßen Verärgerung wie Besorgnis, und sie wusste nicht, wie sie damit umgehen sollte. Sie war es nicht gewohnt, Rechenschaft abzulegen. Ihre Kindheit im Heim hatte sie früh gezwungen, selbständig zu werden, und vor allem eins gelehrt: dass sie auf sich selbst vertrauen musste.

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Hartung stand staunend da, dachte daran, wie oft er solche Szenen schon im Fernsehen gesehen hatte, wenn Prominente von Journalisten belagert wurden. Er hätte gedacht, es müsse ein tolles Gefühl sein , so im Mittelpunkt zu stehen, und stellte nun fest, dass es einfach nur furchtbar war. Zumal keiner dieser Reporter wirklich interessiert wirkte. Eher aggressiv, routiniert, fordernd, wie eine Jugendbande, die einem die Brieftasche klauen will.

Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens

[…]aber so oder so waren die Bands spitze: The Specials, Delta 5, Tom Petty. Und ich durfte sie kennenlernen und mich für einen Abend cool fühlen. Als ich irgendwann John im Aufzug traf, erzählte er mir, Buddys Gäste seien für ihn eine klasse Möglichkeit, all das nachzuholen , was er in seinen fünf Winterschlafjahren verpasst habe.

FLUTwelle

Ich lasse drei Frauen zurück,bei denen ich lernte, was Liebe bedeutet: ehrliche Liebe, väterliche Liebe, verbotene Liebe, drei Frauen, die ich wahrscheinlich nicht angemessenl ieben konnte , den was ich der einen gab, hatte ich der anderen genommen, und bei Licht betrachtet war ich weder ein idealer Ehemann noch ein vorbildlicher Vater noch ein vollkommener Bruder.

Marianengraben

Was mich dem Leben immer ein bisschen misstrauisch gegenüberstehen lässt: Die Unvorhersehbarkeit, also eigentlich das, was den meisten Leuten so gut gefällt. Sie finden es spannend – ich finde es nur beunruhigend, denn unvorhersehbar ist nicht nur der Überraschungsbesuch der besten Freundin, die wir seit Jahren nicht gesehen haben, unvorhersehbar sind auch all die Enden, die auf uns warten.

Hundert Jahre Lieben

Ich öffnete die Augen und schaue Roberts braun gebrannten Körper an, er ist sehr schlank, aber nicht mager, und er hat Muskeln. Mein Blick streift über seine Brust und seine hinter dem Kopf verschränkten Arme. Dann fällt mir auf, dass er auf den Fluss schaut.

Offene See

Der Erste Weltkrieg war die größte Gräueltat, die die Menschheit je begangen hat. Was haben wir daraus gelernt? Größere und bessere Bomben zu bauen, mehr nicht. Hitler ist trotzdem passiert, und zu gegebener Zeit wird es wieder einen wütenden kleinen Mann geben. Manchmal denke ich, dass wir in vielerlei Hinsicht völlig irre sind, und das ständig. Wahrscheinlich ist das eine kollektive Form von Wahnsinn.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.